Der grüne Gockel

Wir starten das kirchliche Umweltmanagement am 10.10.2021 um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst

Der Grüne Gockel 

Seit fünfzehn Jahren kräht über bayerischen Kirchtürmen der Grüne Gockel:

Rund 170 evangelische Gemeinden und Einrichtungen haben in dieser Zeit das kirchliche Umweltmanagementsystem eingeführt, das vom Putzmittel bis zum CO2-Ausstoß der Heizanlage alles auf den Prüfstand stellt.

Der grüne Gockel ist ansteckend

Auch wir sind eine Kirchengemeinde, die sich umweltgerechtem Handeln verpflichtet fühlt. Mit acht weiteren Kirchengemeinden aus unserem Dekanatsbezirk Kempten machen wir uns in einer sogenannten „Seilschaft“ gemeinsam auf den Weg. Innerhalb eines Jahres werden wir den Grünen Gockel einführen, uns dabei gegenseitig unterstützen und austauschen. Gleichzeitig werden wir von einem ausgebildeten Umweltauditor Herrn Kirchenrat Dr. Wolfgang Schürger begleitet. Er ist Landeskirchlicher Beauftragter für Umwelt- und Klimaverantwortung der Evangelisch – Lutherischen Kirche in Bayern.

Der Grüne Gockel ist gelebte Schöpfungsverantwortung

Mit der Einführung des Grünen Gockels machen wir deutlich, dass uns die Bewahrung der Schöpfung ein wichtiges Anliegen ist. Wir möchten gezielt die Umweltauswirkungen unserer Gemeinde verbessern und so unsere Mitwelt auch für zukünftige Generationen lebenswert erhalten.

Der Grüne Gockel bedeutet in der Startphase viel Arbeit mit Zahlen.

Alle Bereiche unseres gemeindlichen Lebens werden berücksichtigt und unter die Lupe genommen: Heizung, Strom, Wasser, Abfall, Lärm, Verkehr, Außenanlagen, Büromaterialien, Umweltpädagogik und einiges mehr werden in die Überlegungen einbezogen – ein gutes Dutzend umfangreicher Checklisten muss ausgefüllt werden, um Daten über Energieverbrauch und Raumnutzung zu erhalten.

Das genaue Hinschauen auf den Verbrauch von Ressourcen und Umweltaspekte aller Art, eine „Bestandsaufnahme des Vorhandenen“ ist jedoch notwendig, um herauszufinden, wo unser Engagement eine größtmögliche Wirkung entfalten kann.

Der Grüne Gockel  bündelt die Einzelaktivitäten der Gemeinde und macht sie transparent

Ein konkreter Maßnahmenkatalog, das Umweltprogramm wird erarbeitet und Zuständigkeiten festgelegt. So entsteht ein langfristiges, für jeden transparentes Managementsystem. Bereits bestehende Aktivitäten und Projekte unserer Gemeinde werden aufscheinen und  in ein Gesamtsystem eingefügt. Somit sind bei einem etwaigen Wechsel von haupt- oder ehrenamtlichen Mitarbeitern die kontinuierliche Weiterführung und eine langfristige und  dauerhafte Verbesserung unserer Umweltleistung gewährleistet.

Der Grüne Gockel lohnt sich

Trotz erheblichem Arbeitsaufwand gewinnen Grüne Gockel-Gemeinden sehr viel. So liegt das Einsparpotential je nach Gemeindestruktur im Jahr durchschnittlich bei 4.000,- Euro.

Zertifiziert mit dem Grünen Gockel erhält unsere Gemeinde außerdem fünf Prozent zusätzliche Zuschüsse der Landeskirche zu allen Baumaßnahmen.

Das Grüne Gockel Team unserer Gemeinde

Zu unserem Umweltteam gehören derzeit: Ilona Balon-Schmidt, Hubert Endhardt, Pfr. Peter Neubert, Ludwig Reiners, Annette Rundt, Teresa Odenwäller, Jürgen Schmidt und Annerose Schneider.

Seit dem Beschluss des Kirchenvorstands im Juni dieses Jahres traf sich unser Umweltausschuss bereits mehrmals zur Beratung und Planung.

Die Schöpfungsleitlinien wurden erarbeitet und dem Kirchenvorstand vorgelegt. Sie bilden den groben Rahmen unseres gemeindlichen Umweltengagements und können auf unserer Homepage eingesehen werden (www.evangelisch-fuessen.de).

Zu unserer Auftaktveranstaltung am 10.10.2021 um 10 Uhr sind Sie herzlich eingeladen. Wir stellen den Grünen Gockel im Rahmen eines spannenden Sonntagsgottesdienstes vor. Anschließend möchten wir miteinander ins Gespräch kommen, Fragen beantworten und offen sein für Ihre Ideen und Anregungen.

Der Grüne Gockel braucht viele Hände

Damit die vielfältigen Aufgaben in den kommenden Monaten bewältigt werden können, ist ein möglichst umfassendes Engagement unserer Kirchengemeinde gefragt. Die Gedanken, Ideen und das Wissen unserer Gemeindeglieder sollen auf diesem Weg in vielfältiger Weise einfließen.
Wer hat Lust, sich mit uns zu engagieren? Unser Umweltteam freut sich über jede und jeden, die sich für eine klimabewusste und zukunftsfähige Gestaltung unseres Gemeindelebens engagieren möchten.